Neues Jahr, neues Glück – Vorsätze für 2019

Posted on

Schon zu Beginn des letzten Jahres habe ich meine guten Vorsätze mit euch geteilt. Das hat für mich ziemlich gut funktioniert – ich habe meine Ziele nicht aus den Augen verloren. Darum gibt es heute eine Neuauflage meiner Vorsätze für 2019.

Eigentlich ein Tag wie jeder andere auch und trotzdem etwas Besonderes: der Jahreswechsel. Ich mache mir nicht viel aus Silvester und Neujahr und habe auch kein Problem damit, den Abend alleine zu verbringen. Dennoch freue ich mich immer, wenn ich mit lieben Freunden oder meiner Familie zusammen sitzen kann. Seit einigen Jahren habe ich aber ein Ritual, das fester Bestandteil des Silvestertages ist: das Aufschreiben meiner Vorsätze für das neue Jahr.

Wie war das nochmal in 2018?

Ich habe mir sehr viel Zeit gelassen und sehr genau überlegt, was ich für mich erreichen will. Dabei habe ich natürlich auch auf meine Liste von 2018 geschaut. Vier Vorsätze hatte ich verfasst und immerhin zwei habe ich ohne Einschränkungen umgesetzt. Mein Kaffeekonsum ist dramatisch gesunken (für meine Verhältnisse) und auf den letzten Metern des Jahres habe ich noch meine Fortbildung erfolgreich beendet. Und auch die Sache mit dem frisch und bewusst kochen hat besser geklappt als erwartet. Aber dann war da noch die Sache mit dem “mehr Zeit für mich” und hier muss ich gestehen: das habe ich auf ganzer Linie ignoriert. Nix Zeit für mich, nix Urlaub, nix Meer, nix. Immerhin einen wichtigen Punkt habe ich gemeistert, ich bin umgezogen und verbringe nun weniger Zeit mit pendeln. Trotzdem ist hier noch Luft nach oben.

Und damit sind wir auch schon mittendrin. Dieser Vorsatz steht nämlich auch 2019 wieder auf meiner Liste, aber in etwas anderer Form.

Mehr an mich denken

Diese vier Worte lassen sich so einfach tippen und doch so schwer umsetzen. Darum ist DAS hier auch mein Hauptvorsatz für 2019 und das einzige, was wirklich auf meiner Liste steht. Da das natürlich sehr unkonkret ist, habe ich das Ganze noch mit mehr Inhalt gefüllt.
1. Mehr Machen als Reden und geduldiger mit mir und anderen sein. Nicht alles funktioniert von jetzt auf gleich und manchmal ist es sehr schwer, den Worten auch Taten folgen zu lassen. Ich hab mir vorgenommen, mir und anderen besser zuzuhören und ja, einfach mehr von dem umsetzen, was ich sage – und vielleicht auch öfter mal still zu sein.

2. Auch ich habe das neue Buch von Natascha Wegelin gelesen und dabei festgestellt: Geld war für mich bisher kein Thema des bewussten Umgangs. Es ist halt immer da und bisher hat es auch immer problemlos gereicht. Doch im neuen Jahr will ich hier auch etwas ändern, das Buch noch einmal lesen und bewusst durcharbeiten. ich bin gespannt, was aus diesem Vorsatz wird :-)

3. Mehr Sport – der Klassiker unter den guten Vorsätzen. Ich hätte nie gedacht, dass sich das mal in dieser Liste finden lassen wird. Aber nun ja, man muss ja offen für neues sein. Sport ist aktuell so gar kein Thema in meinem Leben. In den letzten Monaten habe ich aber festgestellt, dass ich tatsächlich etwas vermisse. Seit ich in Neumünster wohne bewege ich mich weniger und das frustriert mich. Also heißt es demnächst: Auf ins Fitnessstudio!

4. Sich viel mehr über die kleinen Dinge freuen! Diesen Vorsatz verdanke ich einem Gespräch mit einer lieben Freundin. Und sie hat ja recht. Immer nur auf große Milestones und Ereignisse hinfiebern bringt nichts, das habe ich 2018 selbst erfahren. Stattdessen sich viel mehr am Alltäglichen erfreuen, bringt langfristig viel mehr Glück und Freude, darum steht auch dieser Punkt auf der Liste.

Processed with VSCO with a6 preset

Und nun?

Tja, nun geht es ans Umsetzen. Ich glaube nicht, dass das ein Spaziergang wird und ich mich so manches Mal aufraffen muss. Aber wie ja auch schon oben gesagt – ich will geduldiger mit mir sein. Dieses Jahr bin ich echt gespannt, was mein eigenes Feedback am Ende des Jahre sein wird.

Habt ihr Vorsätze für 2019 gefasst?

Eure Maike

  • Share

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.

Bitte erklär dich damit einverstanden, dass deine Daten einzig für den Zweck des Kommentarschreibens in unserem System gespeichert werden.