KINOTIPP|David Copperfield wird rasant

KINOTIPP|David Copperfield wird rasant

Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinnerin wurde benachrichtigt. Vielen Dank für die rege Teilnahme!

“DAVID COPPERFIELD – EINMAL REICHTUM UND ZURÜCK” ist die neuste Literaturverfilmung, die diese Woche am 24.09.2020 in den deutschen Kinos anläuft. Den Trailer und ein kleines Gewinnspiel findet ihr am Ende des Beitrags.

In Großbritannien ist David Copperfield einer der bedeutendsten und beliebtesten Entwicklungsromane überhaupt. Bei uns sind es wohl eher “Oliver Twist” und “A Christmas Carol”, der einem einfällt, wenn man an Charles Dickens denkt. Dabei lohnt sich ein Blick auf Charles Dickens’ persönliches Lieblingsbuch unbedingt.

Man begleitet in dem gleichnamigen Roman David Copperfield von seiner frühen Kindheit durch einige Schicksalsschläge und Unglücke bis in sein Erwachsenenleben als erfolgreicher Schriftsteller. Die autobiographischen Parallelen zu Charles Dickens selbst machen dieses Buch besonders spannend. Denn er beschreibt vieles, was er damals selbst so erlebt und gesehen hat. Für die damalige Zeit eine Sensation, weil die wenigsten Romane in den unteren Schichten und zwielichtigen Milieus stattfanden. Auch, dass er die Perspektive eines naiven Kindes wählt und immer wieder zeigt, wie dessen Gutgläubigkeit und Ordnungshörigkeit ausgenutzt wurden, spiegelt gängige Muster der damaligen Zeit wieder.

Durchaus harter Tobak und ich muss zugeben: Der Roman ist leider auch nicht luftig modern geschrieben und mit seinen 1024 Seiten kein Buch für zwischendurch. Dafür enthält es ein ganzes Leben – oder eigentlich sogar mehrere, denn man trifft viele Wegbegleiter von David und begleitet sie über Jahrzehnte. Dadurch lernt man etliche Lebensentwürfe und typische Leben des viktorianischen Englands kennen und freut sich, wenn einem eine Figur nach etlichen hundert Seiten wieder begegnet – geläutert, verwitwet, erwachsener oder immer noch der/die Alte.

Ich mag sowas gern und die Figuren von Charles Dickens haben so viel Wärme, Ehrlichkeit und menschliche Fehler, dass sie einem auch nach Jahrhunderten seitdem sie erdacht wurden immer noch unheimlich nah und lebendig vorkommen. Das ist für mich auch der Grund, warum seine Romane einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben – sie ziehen einfach dort ein und bleiben da.

Deshalb war ich sofort begeistert, als ich hörte, dass es nun eine neue Verfilmung des Stoffes geben wird. Der Fokus liegt hier auf der lustigen, etwas skurrilen Darstellung der Figuren und lässt somit einen humorvollen, modernen Kinoabend erwarten. Besonders die farbenfrohen Kostüme und der Wortwitz machen mir bereits im Trailer Spaß.

Was mich besonders freut, ist die diverse und somit moderne Besetzung, die den Stoff ins 21. Jahrhundert holt. Die Hauptrolle wird von dem Oscar®- nominierten Dev Patel („Lion – Der lange Weg nach Hause“; „Best Exotic Marigold Hotel“-Reihe) mit großer Spielfreude zum Leben erweckt. Der mehrfache Golden Globe®-Gewinner Hugh Laurie („Mr. Pip“; „Dr. House“) überzeugt als leicht verwirrter Mr. Dick, Oscar®-Gewinnerin Tilda Swinton („Avengers: Endgame”; „Grand Budapest Hotel”) schlüpft in die Rolle der liebenswert-schrulligen Tante Betsey und Golden Globe®-Preisträger Ben Whishaw („Mary Poppins‘ Rückkehr“, „James Bond 007: Spectre”) verkörpert den legendären Uriah Heep. Aneurin Barnard („Dunkirk”), Oscar®-Gewinner Peter Capaldi („Paddington”-Reihe), BAFTA-Gewinner Paul Whitehouse („The Death of Stalin”), Gwendoline Christie („Star Wars: Die Letzten Jedi“, „Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer”) und Benedict Wong („Avengers: Endgame”) vervollständigen den herausragenden Cast.

Hier ein paar Bilder aus dem Film:

Inhalt des Kinofilms:

David Copperfield (Dev Patel) verbringt mit seiner verwitweten Mutter Clara (Morfydd Clark) eine glückliche Kindheit im viktorianischen England. Als er jedoch eines Tages von einem Besuch bei der Verwandtschaft der von ihm sehr geliebten Haushälterin Peggotty (Daisy May Cooper) zurückkehrt, erfährt er, dass seine Mutter inzwischen Mr. Murdstone (Darren Boyd) geheiratet hat. Dieser entpuppt sich schnell als gemein und grausam – und Davids Anwesenheit im Haus ist ihm offensichtlich ein Dorn im Auge. Schon bald wird David nach London geschickt, wo er in einer Flaschenfabrik einer harten und äußerst schlecht bezahlten Arbeit nachgehen muss. Jahre vergehen, David ist inzwischen ein junger Mann, als ihn die Nachricht vom Tod seiner Mutter erreicht. Zutiefst erschüttert flieht er aus der Fabrik zu seiner Tante Betsey Trotwood (Tilda Swinton), die ihm gemeinsam mit ihrem äußerst exzentrischen Mitbewohner Mr. Dick (Hugh Laurie) wieder auf die Beine hilft. Doch Davids Reise ist noch lange nicht zu Ende, denn allerlei Begegnungen mit verschiedenen Menschen, die ihm nicht immer Gutes wollen, sorgen dafür, dass sein Leben gleich mehrmals durcheinandergewirbelt wird. Allen Widrigkeiten zum Trotz reift in David ein Ziel: Er möchte als Schriftsteller berühmt werden und seinen Teil dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Wenn ihr nun neugierig geworden seid, könnt ihr zwei Freikarten und die Romanvorlage aus dem Fischer Verlag gewinnen. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist hier in einem Kommentar schreiben, welchen Film ihr zuletzt gesehen habt.

Viel Glück, eure Mareike

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Das Gewinnspiel wird von Nordseiten in Zusammenarbeit mit eOneGermany veranstaltet.
Zu gewinnen gibt es 1 “DAVID COPPERFIELD”- Bundle bestehend aus 2 Freikarten für den Kinofilm “DAVID COPPERFIELD” und der gleichnamigen Romanvorlage als Taschenbuch aus dem Fischer Verlag.
Die Teilnahme ist möglich vom 21.09.2020 bis 24.09.2020 15:00 Uhr.
Die Auslosung findet per Los statt. 
Zur Teilnahme berechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland.
Mindestalter ist 16 Jahre. Im Gewinnfall benötige ich bei Minderjährigen die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten zur Übermittlung der Versandadresse.
Die Teilnahme erfolgt entweder über einen Kommentar auf dem Blog oder einen Kommentar auf dem Instagramprofil @nordseiten beim dazugehörigen Gewinnspielpost.
Der Gewinner erhält von mir eine Mail oder eine Direktnachricht in Instagram, in der ich den Gewinn mitteile. Nach 3 Tagen ohne Antwort lose ich erneut aus.

Rechtsweg ausgeschlossen, keine Gewähr, keine Barauszahlung des Gewinns.

Datenschutzhinweise:
Der Name und die E-Mail-Adresse wird ausschließlich für das Gewinnspiel und die Gewinnbenachrichtigung verwendet. Im Falle des Gewinns erfrage ich die Postadresse des Gewinners. Die Daten werden ausschließlich zum Versand des Gewinns genutzt.