Interaktives Rätselbuch: Auf Spurensuche mit Agatha Crispie

Interaktives Rätselbuch: Auf Spurensuche mit Agatha Crispie

Aus dem Wimmelbuchalter ist das Goldkind mit seinen 9 Jahren inzwischen entwachsen. Nur noch in nostalgischen Momenten wird immer noch einmal dazu gegriffen und darin geblättert. Was wir gern gemeinsam machen, sind Rätselspiele und Exit-Games. Doch benötigt sie dabei natürlich unsere Hilfe. Damit ist das gemeinsame Rätseln oft eine reine Wochenendaktivität.
Doch jetzt habe ich diese wundervollen Rätsel-Bücher mit Wimmelcharakter entdeckt und nicht nur das Goldkind ist hellauf begeistert.

Denn hier ist Köpfchen gefragt und sie selbst kann als Detektivin ihre Logik schärfen. Gemeinsam mit Katze Agatha Crispie begibt man im ersten Band auf Spurensuche in der Stadt und im zweiten Band dann sogar auf Weltreise. In sehr unterschiedlichen Settings geschehen seltsame Dinge, Diebstähle, Entführungen oder merkwürdiger Schabernack im Dinomuseum.
Für quasi jeden Geschmack ist etwas dabei.
Es handelt sich um interaktive Bücher, in denen man selbst die Lösung anhand der Hinweise in den Bildern finden muss.

Die Fälle sind immer so aufgebaut: Crispie kommt kurz nach dem Verbrechen am Tatort an. Fast alles ist noch so wie während des Verbrechens. Auf der Vorderseite der folgenden Doppelseite wir das jeweilige Gelände von außen gezeigt. Man kann nun aufklappen und das Gelände von innen betrachten. Links stellt einem die Detektivin einige Fragen, die einem helfen, den Fall näher zu untersuchen. Rechts stehen Zeugenaussagen und man lernt die Verdächtigen kennen.

Nun hat man alles, was man benötigt, um mit genauer Beobachtungsgabe, klugem Verfolgen der Spuren von außen nach innen und zurück und dem Überprüfen der Aussagen der Verdächtigen dem Täter oder der Täterin immer auf die Spur zu kommen.

Diese Mischung aus Buch und Spiel macht sicher auch weniger lesebegeisterten Kindern Spaß und man kann ohne Zeitdruck in Ruhe die Seiten erforschen. Wenn man gar nicht weiterkommt, gibt es am Ende des Buches eine genaue Auflösung aller Fragen und natürlich der Fälle.

Besonders Spaß macht der lebendige, bunte und comichafte Zeichenstil. All die Figuren haben lustige Namen und tragen nicht selten etwas merkwürdige Outfits, die immer wieder für Lacher sorgen. Mir persönlich hat gefallen, dass hier bewusst auf Stereotype verzichtet wurde und die Figuren die unterschiedlichsten Körperformen, Berufe und Outfits trugen – ganz unabhängig ihres Geschlechts.

Wir haben nun beide Bücher durch und müssen schon sagen, dass man mit der Zeit den Dreh raus hat und der Aufbau der Fälle sich beginnt zu gleichen. Ich denke, dass hier durchaus noch kreativer Spielraum ist, um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen.

Alles in allem finden wir die Reihe aber sehr liebevoll, divers und spannend gestaltet. Das Konzept mit den aufklappbaren Seiten, die sowohl das innere wie auch das äußere der Gebäude zeigen und nur gemeinsam alle Hinweise offenbaren, hat uns besonders gut gefallen. Man muss mitdenken, immer wieder umklappen, alle Hinweise und Zeugenaussagen lesen und nur dann kann man den Fall lösen. Perfekt auch, um gemeinsam mit Freunden zu rätseln und gemeinsam Detektive zu spielen.

Wie ist es mit euch? Löst ihr gern Rätsel?

Eure Mareike


Paul Martin – Agatha Crispie und der gestohlene Koffer. Spurensuche in der Stadt. Band 1
und Agatha Crispie und der verschwundene Schatz. Spurensuche um die Welt. Band 2
Verlag: EMF
Gebunden, je 78 Seiten