GEWINNSPIEL | Astrid und Colette für euren nächsten Filmabend

GEWINNSPIEL | Astrid und Colette für euren nächsten Filmabend

Die GewinnerInnen wurden ausgelost und benachrichtigt. Vielen Dank für eure Teilnahme!


Ihr habt sicherlich gemerkt, dass es die letzten Wochen sehr ruhig hier auf Nordseiten geworden ist. Es passiert gerade privat viel bei mir, deshalb bleibt kaum Muße, um euch von meinen aktuellen Büchern zu erzählen. Doch deshalb freut es mich umso mehr, dass ich euch heute eine kleine Freude machen und zeigen kann, dass wir Nordseiten nach wie vor mit Herzblut betreiben!

Im vergangenen Jahr gab es etliche gute Filme, die wir euch auch immer wieder hier vorgestellt haben. Besonders schön finden wir dabei, dass es vermehrt Frauenbiographien sind, die es auf die große Leinwand schaffen. Besonders zwei haben mich begeistern können. Zum einen die berührende Verfilmung von Astrid Lindgrens Jugend in ASTRID, zum anderen das rasante und skandalträchtige Leben von COLETTE.

Ich verlose zwei Pakete mit beiden Filmen für euch. Scrollt nach unten und kommentiert diesen Beitrag.

ASTRID

Darum geht es

Vielleicht erinnert ihr euch daran, dass ich euch den Film ASTRID, ein Biopic auf das Leben der großen Astrid Lindgren, bereits im letzten Jahr kurz vorstellte. Hier könnt ihr auch nochmal den Kinotrailer sehen.

In ASTRID geht es um die jungen Jahre von Astrid Lindgren bevor sie Schriftstellerin wurde. Ihr schlichtes und religiös geprägtes Leben voller harter Arbeit halten die junge Astrid nicht davon ab, deutlich vom üblichen Verhalten junger Mädchen abzuweichen. Sie ist laut, tanzt wild und ist oft nur schwer zu bändigen. Als sie eine Stelle bei der ansässigen Zeitung erhält, kommt sie sich mit dem Chefredakteur näher. Dieser erkennt auch ihr Schreibtalent und fördert sie. Als sie unehelich schwanger wird, muss sie eine Entscheidung für ihr ungeborenes Kind und ihre Zukunft treffen.
Einfühlsam und voller stimmungsvoller Bilder wird von ihrer unehelichen Schwangerschaft und ihrem Weg in die Berufswelt erzählt. Die charmante Alba August schafft es, die junge, vor Lebensfreude und Fantasie übersprudelnde Astrid so perfekt zu porträtieren, dass man fast traurig ist, wenn der Film zu Ende ist. Ein wundervoller Film, der mir ganz neue Facetten der großen Kinderbuchautorin gezeigt hat.

COLETTE

Darum geht es

Colette ist bekanntlich eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Wer es nicht glaubt, kann hier oder hier nochmal nachlesen, WIE großartig Colettes kurze Romane sind.
Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ihr unorthodoxes Leben endlich verfilmt wurde! Wie konnte es anders sein, hat sich Keira Knightley die Rolle geschnappt, wie quasi jede spannende Frauenfigur der Literaturgeschichte. Zwar hatte ich ein wenig Sorge, dass die sonst manchmal etwas hölzerne Knightley (ja, bin echt kein Fan von ihr) die Vielschichtigkeit von Colettes Charakter nicht gut transportieren kann. Doch spielt sie wirklich ganz hervorragend.

Angefangen bei dem naiven, verträumten Mädchen, das sich in einen berühmten Schriftsteller verliebt und dann seine Frau wird, über die erwachende Künstlerin, die ihr Talent zunächst kaum zeigen mag, bis schließlich hin zur wagemutigen Lebefrau. Zwar wurden ihre sagenhaften Eskapaden etwas abgeschwächt, doch werden ihre Affären mit Frauen und vielen anderen thematisiert.

Colette heiratet den berühmten Schriftsteller Willy, der mit seiner Figur “Willy” nicht nur als Autor, sondern auch in der Vermarktung von Willy-Merchandise sehr erfolgreich ist. Doch genauso schnell wie das Geld reinkommt, verjubelt er es im Spiel und mit anderen Frauen. Als die Figur Willy langsam die Leserschaft zu langweilen beginnt, beschließt ihr Mann, Colettes Jugenderinnerungen unter Pseudonym herauszubringen. Claudine ist geboren und ihre skandalträchtigen Geschichten, verrucht und zweideutig, lösen einen regelrechten Hype aus.

Der Film erzählt, wie sich Colette erst aus dem konservativen Elternhaus löst und schließlich von ihrem Ehemann emanzipiert, um schließlich zu der Schriftstellerin zu werden, die mit ihren skandalträchtigen Roman “Cheri” (übrigens auch ein sehr toller Film mit Michelle Pfeiffer!) und vielen anderen heute glücklicherweise wiederentdeckt wird.

Ich kann euch versprechen, dass diese beiden Filme direkt Lust machen, im Bücherregal nach Büchern der beiden Schriftstellerinnen zu suchen. Es sind beides Filme, die Lust aufs Lesen machen.

Und weil das so ist, verlosen wir sie für euch. Genauer gesagt, verlosen wir ein Paket bestehend aus den DVDs der beiden Filme und eines mit den BluRays. Damit auch wirklich jeder mitmachen kann :)
Kommentiert einfach, welches Paket ihr gewinnen möchtet und lasst uns gern ein paar nette Worte da!

Viel Glück
Eure Mareike

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Das Gewinnspiel wird von Nordseiten in Zusammenarbeit mit der VOLL:KONTAKT UG & Co. KG veranstaltet.
Zu gewinnen gibt es entweder ein “ASTRID und COLETTE” – BluRay-Paket oder ein “ASTRID und COLETTE” – DVD-Paket. Mit dem Kommentar qualifiziert man sich für die Auslosung eines der beiden Pakete.
Die Teilnahme ist möglich vom 22.06.2018 10:00 Uhr bis 01.07.2018 23:59 Uhr.
Die Auslosung findet per Los statt.
Zur Teilnahme berechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland.
Mindestalter ist 14 Jahre. Im Gewinnfall benötigen wir bei Minderjährigen die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten zur Übermittlung der Versandadresse.
Die Teilnahme erfolgt ausschließlich über den Kommentar auf dem Blog und nicht über Mail, keine Mehrfachteilnahmen.
Der Gewinner erhält von uns eine Mail, in der wir den Gewinn mitteilen. Nach 7 Tagen ohne Antwort losen wir erneut aus. Rechtsweg ausgeschlossen, keine Gewähr, keine Barauszahlung des Gewinnes.

Datenschutzhinweise:
Der Name und die E-Mail-Adresse wird ausschließlich für das Gewinnspiel und die Gewinnbenachrichtigung verwendet. Im Falle des Gewinnes erfragen wir die Postadresse des Gewinners. Diese nutzen wir ausschließlich um den Gewinnversand abzuwickeln.