Furiositäten von Anna Geselle

Furiositäten von Anna Geselle

Lust auf einen Comic, so radikal und lustig wie von Liv Strømquist? Ein Buch, so aktuell und wichtig wie „Wut und Böse“ von Ciani-Sophia Hoeder ?
Dieses Buch ist die perfekte Mischung für alle Fans von kurzweiligen, feministischen Sachbüchern in Comicform.

„Furiositäten“ ist ein unterhaltsamer Ritt durch die Geschichte, durch Kunst, Mythologie, Psychologie und Popkultur, auf den Spuren der weiblichen Wut. Es geht um die Frage, wie die Wut bei Frauen seit Jahrtausenden anders als die von Männern wahrgenommen und durch verschiedenste Mechanismen kleingehalten und aberzogen wurde.

In kleinen lustigen Comicstrips, kurzen Geschichten und Anekdoten erzählt Anna Geselle von Wut, die als Hysterie auf grausame Weise „behandelt“ wurde, von Dämonisierung und systematischer Verfolgung meinungsstarker Frauen durch alle Epochen, aber auch von modernen Frauen, die sich ihre Wut nicht nehmen lassen und somit ein neues Selbstbewusstsein in Sport- und Medienindustrie prägen.

Dieser Comic macht Spaß. Auch wenn ich den Stil ein wenig sehr nah an den Büchern von Liv Strømqvist orientiert fand, bot das Buch mir neue Perspektiven. Da ich seit „Wut und Böse“ sehr viel mehr über das Thema Wut nachdenke und in meinem Alltag reflektiere, kam dieses Buch genau zum richtigen Zeitpunkt. Habt ihr noch mehr Empfehlungen zum Thema für mich?


Anna Geselle – Furiositäten. Ein Comic über weibliche Wut
Verlag: Büchergilde Gutenberg
Gebunden, 176 Seiten